Suche

Rapsblüte

Es ist so angenehm, zugleich die Natur und sich selbst zu erforschen;
weder ihr noch dem eigenen Geist Gewalt anzutun,
sondern beide in sanfter Wechselwirkung
miteinander ins Gleichgewicht zu bringen.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Wann man Sorgen hat, hilft es manchmal, solch eine schöne Natur zu betrachten, Stille, Wachstum und heitere Farben.

Advertisements

Alles blüht wunderschön….

aber…..

Seelenfenster…..

von Zeit zu Zeit sich zurückziehen….in das Haus unserer Seele…. schweigen… ausruhen….. ganz für sich sein….. die Seelenfenster vom Staub des Alltags befreien….. an verschlossenen Türen rütteln…… sich selber auf den Grund gehen….. und dann hinaus treten in die Sonne…..

DA BIN ICH WIEDER !

-Jochen Mariss-

Frühling im Wald

Frühlingssonnenstrahlen schmelzen den Schnee auf deiner Seele, malen Lichtfinger in deine Welt, tanzen mit dir federleicht in den Tag -Engelbert Schinkel-

Aufgenommen bei einem Spaziergang durch einen wunderschönen kleinen Wald Nähe Eichhof und Adolzhausen.

Für die jenigen, die sich hier nicht auskennen: Das sind beides Ortsteile von Niederstetten im Main-Tauberkreis.

 

 

 

Ein Waldspaziergang

Im Schorrenwald bei Schrozberg

Wenn ein neuer Tag dir zuzwinkert, dann nimm seine Hand und setz dich mit ihm in die Sonne, beeile dich nicht und freu dich von Herzen, sei gut zu dir selbst – und der Tag gehört dir.

-Jochen Mariss-

 

 

Frühlingsgeflüster

Die Natur erwacht und wir auch 🙂

Endlich ist der Frühling da mit warmem Sonnenschein und blauem Himmel. Auf den Feldern Im Kreis herrscht Hochbetrieb und so „riecht“ es auch 🙂

Auch in unserem kleinen Garten fielen während der letzten Tage diverse Arbeiten an, damit er wieder hübsch aussieht und die Pflanzen gut gedeihen. Die Pflanzsteine habe ich mit frischer Erde befüllt und mit Rosen, Pfingstrosen, Nadelgehölze und anderen schönen Dingen bestückt.

Ich wünsche euch allen einen schönen Frühling!

Betrachte jeden Augenblick wie eine schöne Blume, dann wird jeder Tag wie ein schöner Strauß. -Jochen Mariss-

 

Panoramablick

Blick von einem Feld aus Richtung Laudenbach auf die Bergkirche. Im Vordergrund sieht man einen Teil der Weinberge. Eigentlich wollten wir auf dem Weg den man links auf dem Bild sieht durch die Weinberge gehen. Das Feuer bzw. der heftige Qualm hat uns aber davon abgehalten.

 

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: